Tag des Apfels am 11. November 2016

v.l.n.r.: GR Michael Schmid, GR Martin Pircher, GGR Walter Grosser, GR Christoph Friedrich und GGR Herbert Ziska

Um auf die Bedeutung von Äpfeln besonders hinzuweisen, wurden an diesem Tag von ÖVP-Gemeinderäten beim Bahnhof Zeiselmauer schmackhafte Früchte kostenlos an Bahnreisende verteilt.

Jeden 2. Freitag im November wird in Österreich der Tag des Apfels gefeiert. Damit soll der Bedeutung einer der wichtigsten Obstarten gewürdigt werden. Äpfel gehören neben Bananen und Beerenfrüchten zu jenen Obstarten, die gerne und häufig als „Zwischendurch-Snack“ genossen werden.

Der Apfel ist nicht nur nahrhaft – ein durchschnittlich großer Apfel hat ca. 290 Kilojoule (69 kcal) – sondern ist auch sehr gesund, enthält er doch eine Vielzahl von wertvollen Inhaltsstoffen wie z.B. Vitamine und die Mineralstoffe Kalium und Magnesium. Beim Genuss eines Apfels ist zu bedenken, dass sich der vitamin- und mineralstoffreichste Bereich knapp unter der Schale befindet, d.h. dass durch Schälen des Apfels genau diese wertvollen Inhaltsstoffe verloren gehen. Daneben besitzt der Apfel auch einen hohen Ballaststoffgehalt, der wichtig für eine gute Verdauung ist und dazu beiträgt, der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen.